Loading...
Gedichte 2018-06-07T00:52:19+00:00

Gedichte und Gedanken

Neben dem erzählerischen Bloggen schreibe ich seit meiner Kindheit auch Gedichte und Lyriken. Ich habe zwischen 2000 und 2010 über 120 Gedichte zur Verarbeitung meiner Traumata geschrieben, die ich vor Beginn meiner ersten längeren Reise verbrannt habe und die seit meinem Festplattencrash endgültig und vollständig transformiert wurden. Deswegen teile ich hier einige Gedichte der zweiten Welle ab 2012 mit euch – tiefe Einsichten, Hoffnungen, Sehnsüchte und immer und immer wieder: Liebe – der Nordstern und das Leitmotiv all meines Handelns!

Viel Freude beim Lesen und wirken lassen – möge es dem einen oder der anderen etwas geben! 

Liebe

Meine Vision der Liebe wertet nicht, sagt nicht „Dich hab ich lieber“ – Liebe wird nicht weniger, wenn man sie teilt, wie ein Laib Brot weniger wird, wenn man Scheiben von ihm abschneidet. Sie vereinnahmt nicht und respektiert den freien Willen und das Individuum. Liebe strebt danach anzuheben und nicht klein und eng zu halten. Liebe lebt davon aktiv zu sein, nach außen zu gehen und sich mitzuteilen – laut oder leise.

In meiner Vision einer liebenden Welt ist in jedem Menschen genügend Eigenliebe vorhanden, so dass die Liebe, die von außen hinzu kommt, keine Lücken aufzufüllen hat und so auch kein Mangel im Menschen denkt: „Gib mir deine Liebe, denn ich habe nicht genug und gib sie keinem anderen, weil sonst das Wenige was ich habe noch weniger wird.“

Und so kann sich die Liebe verbinden, kann zärtlich sein, warm und nährend, kann nahe sein und halten, kann aus sich selbst heraus geben, in dem Wissen, dass die Quelle nie versiegen wird und nur noch stärker sprudelt je mehr man entnimmt.

Liebe kann Liebe entfachen, sich potenzieren, Funken versprühen und die Flamme entzünden, welche das innere Wesen zum Strahlen bringt und durch die Augen der Liebenden (in) die Welt (hin)ausleuchten…

Verwobene Wege

Was kann es schöneres geben
als wenn sich Wege verweben
von Wesen die sich
mit Liebe umgeben

denn was zählt im Leben
ist freudiges Geben
und das bestreben
mit höchstem Segen

den Streit beizulegen
Verurteilungen abzulegen
Vorwürfe abzuwägen
und den eigenen Unfrieden
in sich selbst aufzugeben

Und das Licht dieser Wesen
die sich mit Liebe umgeben
hilft mir auf meinen Wegen
zum erreichen des Segen

Loslassen und fest halten

Nicht
dich
gehen lassen
als Mensch
sondern
die Idee
gehen lassen
von dir
als Mensch
an meiner Seite

Nicht
dich loslassen
als Mensch
sondern
loslassen
von der Idee
eines gemeinsam
geträumten Traumes

Nicht
dich festhalten
als Mensch
an meiner Seite
sondern
festhalten
an dir
als Freund
in meinem Leben

Heute wähle ich Liebe

Verloren im Sinnspiel
Will geh´n wo´s mich hinzieht
Will tun was mir Halt gibt
Will seh´n was das Herz liebt
Will wahres Sein und tiefe
Verbindung
Mit Wesen und in mir –
endgültige Findung
des einen, wahren Kerns
und meiner inneren Heimat
Nehm Abstand, seh mich klar
hör auf mit dem Selbstverrat

Denn durch den Schatten finde ich zum Licht
Wenn alles was nicht echt ist
im Spiegel zerbricht
beginnt die Zeit der inneren
Wahrhaftigkeit
Mach mich bereit
auch wenn ich denk
der Weg ist noch weit

Auch wenn die Angst vor Dämonen
manchmal noch groß ist
Wie viele hab ich erst bekämpft
und dann zu Freunden gemacht?
Ich hab mich ihrer erbarmt
sie haben sich lange getarnt
ich hab es lange geahnt
und sie dann heilend umarmt

Bin ein ganzes Stück weiter
als damals
und manchmal doch noch
auf dem dritten Auge so blind
Halte manche Dinge noch für
das Erbe Satans
kümmer mich nicht immer
um mein inneres Kind
Obwohl tief in mir dieses Wissen lebt
dass es nen Schöpfer gibt
der uns alle liebt
und uns all unsere Fehler
und Schwächen vergibt.

Und die wage Ahnung dass ich
Teil dessen bin
schafft in mir das Vertrauen
Ich bekomme das hin!
Schafft in mir die Sehnsucht
nach dem zu lebenden Sinn

Durch diese innere Sehnsucht getragen
geh ich weiter den oftmals nicht einfachen Pfad
Begeb mich an den Urgrund meiner Seele
Umarme all die satanische Saat
Mache Zweifel zu Brüdern
und Ängste zu Schwestern
Dämonen zu Freunden
Blockaden zu Kraft

Dann geh ich nach Hause
in tiefer Erfüllung
denn
ich habe alles
was ich wollte
geschafft

Jeden Tag
entscheid ich aufs Neue
was meine Handlungen lenkt
in jeder Sekunde
immer aufs Neue
bekomm ich die Chance geschenkt
das Höchste zu sehen
in all unserem Wesen
in diesem geteilten Moment

wähl ich nun weise
spüre ich leise

ich bin nicht länger getrennt

 Der Transformationsflug der Schmetterlingsfrau

Ich bin so dankbar dafür
was in meinem Leben geschieht
denn alles davon hab ich
selbst manifestiert
hatte jahrelang Zweifel
ob ich es jemals erreiche
dass ich zufrieden mit mir bin
mir einfach selber reiche

so lange dacht ich
um mich rum
sei alles restlos verbrannt
doch ich gab mir die Hand
benutzte Herz und Verstand

begann mir Mut zuzusprechen
war öfter für mich da
begann mir selbst zu versprechen
ab jetzt nehm ich mich wahr

mit all den wundervollen Seiten
meinem offenen Herz
mit meinem Feuer, meiner Sehnsucht
und all meinem Schmerz

Martin sagte
du bist ein Geschenk für die Welt
wenn du tief in deinem Selbst bist
wo dich nichts mehr aufhält

dann kannst du lieben
ohne klammern
kannst du weinen
voller Stolz
dein weiches Herz allen zeigen
dir öfter sagen was soll´s…

dich mit mehr Güte sehen
und freudig und leicht
in jeden neuen Tag gehen
denn du weißt, dass du reichst

Nach Zeiten des Suchens
hab ich es erkannt
der Schlüssel zum Leben
liegt in meiner Hand

Mir steht alles offen
jede Sekunde die Wahl
Treff selbst die Entscheidung
für Freude oder Qual

Trotz Zeiten des Suchens
und des vermeintlichen Scheiterns
Trotz Zeiten des Fluchens
ging ich immer weiter

Oft dacht ich es geht nicht
hab es trotzdem gemacht
immer wieder am Tage
Zeit im Innern verbracht

Und wenn viele auch meinen
das bringt alles nichts
wenn man alleine auf dem Boden
einfach nur sitzt

dabei in sich rein fühlt
und einfach nur atmet
einfach das Herz spürt
und einfach mal wartet

Ja ja, ich weiß, wie das jetzt
für dich klingt…
ich glaubte es auch nicht
doch es hat mich verlinkt

tief im Innern
mit dieser lebendigen Kraft
die nur aus mir selbst raus
mein Leben erschafft

ich schau in den Spiegel
meiner eigenen Augen
und sehe das Leuchten
und Funkeln darin

denn auf diesem Spiegel
steht für mich geschrieben

Liebe alles –
das ist der Sinn…